Mit Leidenschaft, Expertise und Verstand

IMMOBILIEN wuest

Immobilie verkaufen in Neustadt an der Weinstraße und der Umgebung - mit Leidenschaft, Expertise und Verstand

Mit unserem individuell auf Ihre Immobilie abgestimmtem Vertriebskonzept finden wir schnell und zum optimalen Kaufpreis den passenden Käufer für Ihr Haus, Ihr Grundstück oder Ihre Wohnung. Seit unserer Gründung im Jahr 2012 verkaufen wir erfolgreich Grundstücke, Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäuser, Neubau- und ganze Immobilienprojekte in Neustadt an der Weinstraße und der Umgebung. Während des gesamten Verkaufsprozesses sind wir stets für Sie und potenzielle Kaufinteressenten erreichbar und kümmern uns intensiv um offene Fragen und alle Wünsche die den Verkaufsprozess unterstützen – Denn unsere Werte beruhen auf Leidenschaft zum Beruf, Expertise und Verstand. 

IMMOBILIEN wuest bietet Ihnen ein Rundum-sorglos-Paket für Ihre Immobilienprojekte in und um Neustadt an der Weinstraße. Von der Objektaufnahme über das Immobilien Marketing bis hin zum Verkauf und der Schlüsselübergabe: Wir haben es zu unserem Ziel gemacht, jeder Immobilie in der Vermarktung ein individuelles und auf das Objekt bezogene Gesicht zu verpassen. Über verschiedene Kanäle, z.B. Online-Portale, sociale Medien, Banner, Plakate, Zeitungsanzeigen u.v.m. sorgen wir dafür, dass Ihr Objekt von potenziellen Interessenten gut gefunden wird.  

1.

Zu Beginn des Verkaufsprozesses holen wir alle erforderlichen Unterlagen wie Grundbuchauszug, Liegenschaftskataster/ Flurkarte, Grundsteuerbescheid, Gebäudeversicherung, Grundrisse usw. ein. Wir studieren die Unterlagen und entnehmen alle wichtigen Informationen zum Objekt. 

3.

Steht der Angebotspreis fest, fertigen wir ein individuelles Exposé mit detailreichen Texten, zahlreichen Objektbildern, Videos und einem 360°-Rundgang an. Nach Absprache können auch auch innovative Drohnenbilder (Luftaufnahmen) zum Einsatz kommen. Dabei ist es wichtig dass sich potenzielle Interessenten bereits vor der Besichtigung ein genaues Bild vom Objekt machen können. 

5.

Desweiteren betreiben wir Immobilien Marketing am Objekt, in Social Media und wenn erforderlich in Print Medien. Über unseren Newsletter informieren wir alle zutreffenden Interessenten die sich freiwillig in unsere Suchkartei eingetragen haben.  In vielen Fällen befindet sich bereits ein Käufer unter uns. 

7.

Ist eine Entscheidung gefallen und sind Käufer gefunden, vereinbaren wir mit einem Notar nach Ihrem Wunsch einen Notartermin und unterstützen bei der Erstellung des notariellen Kaufvertrages. Bei Rückfragen zum Vertragsentwurf stehen wir Ihnen und den zukünftigen Käufern Auskunftssicher zur Seite. 

9.

Nach erfolgreichem Verkauf bieten wir Ihnen einen umfangreichen After-Sales-Service. Wir stehen Ihnen und den Käufern bei der Schlüsselübergabe als Zeugen bei und unterstützen Sie auch gerne auf der Suche nach einer neuen Immobilie und/ oder bei der Auswahl eines geeigneten Umzugsunternehmens. Für Versicherungen stellen wir gerne eine Verbindung zu einem unserer Kompetenten Kooperationspartner her. 

Pfeil

2.

Anhand der Objektdetails und unserer langjährigen Marktkenntnis führen wir eine präzise und marktgerechte Objektbewertung durch. Denn ein korrekter und seriöser Angebotspreis ist der Schlüssel zum erfolgreichen Verkauf einer Immobilie. Nun unterstützen wir Sie bei der Beantragung und Erstellung des vorgeschriebenen Energieausweises. 

4.

Entspricht das Exposé unseren Werten, geben wir es mit Ihrer Erlaubnis für den Vermarktungsprozess frei. Das Exposé wird auf unserer Internetseite und in ausgesuchten Immobilienportalen  (z.B. Immobilienscout24) für Interessenten 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche bis zum erfolgreichen Verkauf zugänglich sein.

6.

Alle eingehenden Interessentenanfragen werden von uns genau geprüft, Besichtigungstermine vereinbart und geführt. Mit potenziellen Kaufinteressenten klären wir die Finanzierung und stellen bei Bedarf auch eine Verbindung zu einem unserer kompetenten Finanzierungspartner her. Steht die Finanzierung und sind alle offenen Punkte geklärt, stellen wir Ihnen alle Kaufinteressenten persönlich vor.

8.

Nun bereiten wir den Notartermin perfekt vor und begleiten Sie persönlich zum Notartermin bis zur abschließenden Unterschrift aller Parteien. Dabei geben wir Ihnen Sicherheit und stehen auch vor Ort bei Rückfragen durch Sie, die Käufer oder den Notar zur Verfügung. 

Referenzen

Es wurden 8 Ergebnisse gefunden
Verkauft
Dachgeschosswohnung
68775 Ketsch
Kennung232017
Wohnfläche100
Zimmer4
Verkauft
Reihenmittelhaus
67659 Kaiserslautern
Kennung182020
Wohnfläche90
Zimmer3
Grundstück63
Verkauft
Erdgeschosswohnung
67354 Römerberg
Kennung832015
Wohnfläche92
Zimmer3
Vermietet
Einfamilienhaus
67150 Niederkirchen bei Deidesheim
Kennung332021
Wohnfläche160
Zimmer6
Grundstück200
Verkauft
Einfamilienhaus
Kennung6102015
Wohnfläche174
Zimmer6
Grundstück310
Verkauft
Zweifamilienhaus
68804 Altlußheim
Kennung3112015
Wohnfläche145
Zimmer7
Grundstück137
Vermietet
Dachgeschosswohnung
68305 Mannheim
Kennung462015
Wohnfläche77
Zimmer3
Verkauft
Einfamilienhaus
68804 Altlußheim
Kennung7052015
Wohnfläche160
Zimmer2
Grundstück130

Immobilie verkaufen in Neustadt an der Weinstraße und der Umgebung

- Pflichtfelder haben einen roten Rahmen, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben

Ratgeber für den Immobilieverkauf

Ein seriöser Makler kennt den regionalen Immobilienmarkt sehr gut. Er kennt den Wert Ihrer Immobilie weiß welche Objekte gerade im Trend sind und kann den Vermarktungsprozess individuell steuern. Der Makler hilft bei rechtlichen Fragen, erstellt Vorverträge, berät Sie und Ihre potenziellen Kaufinteressenten. 

Bei der Besichtigung einer Immobilie sollte ein Blick auf die Bausubstanz und Haustechnik geworfen werden, denn spätere Überraschungen können unkalkulierte Kosten verursachen. Dabei sollte man ganz besonders auf die Fassade, die Fenster, Türen und das Dach achten.

Im Objekt ist die Haustechnik zu überprüfen. Dazu gehören neben der Heizungsanlage die gesamten elektrischen und sanitären Anlagen. Im Keller und den sanitären Räumen ist die Feuchtigkeit in den Wänden zu prüfen. Hierbei empfiehlt es sich einen Experten um Rat zu fragen, da Mängel in Verbindung mit Feuchtigkeit oft schwer zu erkennen sind. 

Für den Kauf einer Immobilie sollte man mindestens 20 bis 30 Prozent an Eigenkapital mitbringen. Je höher das Eigenkapital, umso weniger kostet der anteilige Kredit. Eine Finanzierung ohne Eigenkapital ist sehr riskant und wird oft nur bei einem ausreichendem und sicherem Einkommen genehmigt. 

Die Kaufnebenkosten für den Immobilienkauf ergeben sich aus dem Kaufpreis der Immobilie. Anteilig ergibt sich die Summe aus Grunderwerbsteuer 5,0%, Notar Kosten 1,5%, Grundbucheintrag Kosten 0,5% und Maklerprovision 3,57% von Verkäufer & Käufer zum Beispiel in Rheinland-Pfalz. Die Höhe der Kaufnebenkosten variiert je nachdem, ob gekauft oder gebaut wird und nach Bundesland.

In der Regel bestimmt der Kreditnehmer die Höhe der Anfangstilgung, welche oftmals im Bereich von 1 bis 10 Prozent liegt. Je höher die Anfangstilgung, desto höher sind die Rückzahlungsraten und desto kürzer die  Laufzeit. Zu empfehlen ist eine Anfangstilgung von 2 bis 4 Prozent, damit der Kredit möglichst schnell zurückgezahlt ist.

Am 23.12.2020 ist das sogenannte „Bestellerprinzip“ auch beim Kauf von Immobilien in Kraft getreten. Seit dem gilt: Ist der Verkäufer der Auftraggeber des Maklers muss er mindestens 50 Prozent der Provision des Maklers zahlen. Ist der Käufer alleiniger Auftraggeber des Maklers, zum Beispiel bei einem Suchauftrag, so gilt für ihn ebenfalls die Regel der maximal 50 prozentigen Übernahme der Maklerprovision. Es gilt also die 50:50 Teilung der Maklerprovision unter den Parteien Verkäufer/Käufer. Diese Regelung gilt aber nur dann, wenn der Käufer als Verbraucher handelt. Handelt der Immobilienkäufer hingegen gewerblich, gilt das Bestellerprinzip beim Kauf nicht und die Maklerprovision kann beliebig vereinbart werden. 

Seit 2015 darf die Maklerprovision, bei einer Vermietung, nicht mehr auf den Mieter umgelegt werden. Denn bei der Vermietung von Wohnimmobilien gilt das sogenannte „Bestellerprinzip“. Dieses besagt, dass der Besteller des Immobilienmaklers diesen auch bezahlen muss.  Die Höhe der Maklerprovision beträgt bei einer Vermietung zwei Kaltmieten zuzüglich der Steuer.